Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Feministische Kämpfe in Spanien und im Baskenland“

11. März @ 19:00 - 21:00

Vortrag und Diskussion.

Die Ursprünge des heutigen Feminismus in Baskenland und Spanien sind im historischen und politischen Kontext der 1970er Jahre zu suchen, dem Ende der Francodiktatur bis hin zu heutigen “Demokratie”.

Nach dem Ende der Diktatur in 1978 stand die Forderung nach Aufhebung einiger Gesetze wie Ehebruch oder Verkündung anderer Gesetze wegen Scheidung und Abtreibung auf der Tagesordnung der feministischen Bewegung. Eine stets kriegerische und aggressive Reaktion des Rechts als Reaktion auf jeden Fortschritt der feministischen Bewegung hat die Debatte in den letzten Jahrzehnten in weiten Schichten der Gesellschaft sozialisiert/aktiviert. Die häufige Behandlung von Fällen von Gewalt gegen Frauen in den großen Medien hat auch dazu beigetragen.

Am 8. März 2019 erlebten Spanien und Baskenland zum zweiten Mal in Folge einen Aufstand der Massen, noch gewaltiger als im Jahr davor. Überall im Land legten Frauen ihre Arbeit nieder, rund sechs Millionen sind insgesamt auf die Straße gezogen.

Dieser Vortrag möchte einen Überblick über die Fakten und Auseinandersetzungen, die zu den o.g. Ereignisse geführt haben, schildern.

Details

Datum:
11. März
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstalter

Feministisches Bündnis Braunschweig

Veranstaltungsort

SUB
Goslarsche Str. 20A
Braunschweig, 38118 Germany
+ Google Karte anzeigen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.